Michael Weilacher (Deutschland), Schlagwerk

Michael Weilacher wurde 1969 in Rochester, New York, geboren. Nach seinem Studium an der Eastman School of Music und am Conservatory of Music in Cincinnati, wo er als Schlagzeuger in verschiedenen Rock-Gruppen und Orchestern aktiv war, zog er nach Rotterdam, um am dortigen Konservatorium sein Master-Diplom abzulegen. In Europa wandte sich Weilacher zunehmend der zeitgenössischen und improvisierten Musik zu und trat mit verschiedenen Performancegruppen und Ensembles auf. Sein Werdegang als Solo-Schlagzeuger brachte ihn mit Komponisten wie Steve Reich, Mauricio Kagel, Helmut Lachenmann, Volker Staub, Frederic Rzewski, Karel Goeyvaerts, Franscesca Verunelli, Sarah Nemtsov, Clara Maïda und Oscar Bianchi zusammen. Seit einigen Jahren lebt Weilacher in Berlin, gastiert als Solist u.a. bei Sasha Waltz@Guests, spielt mit Ensembles wie dem Kammerensemble Neue Musik Berlin, Work in Progress, United Berlin, Solistenensemble Kaleidoskop, Ensemble Kollektiv und der Musikfabrik NRW. Seit 2014 ist er festes Mitglied des Berlin Piano Percussion Ensembles und tritt regelmäßig mit dem Ali Askin Jazz Quintett auf. Weilacher ist aktiv als Studiomusiker und widmet sich seinen eigenen Kompositionen für Film und Performance.

zurück